ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DER GESELLSCHAFT Cerva Bohemia s.r.o.
1. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN
1.1. Diese Geschäftsbedingungen (weiter nur „Geschäftsbedingungen“) der Firma Cerva Bohemia s.r.o., Firma ID Np.: 047 87 528, mit Sitz in Aviatická 1092/8, Ruzyně, 161 00 Prag 6, eingetragen beim Stadtgericht in Prag in der Abteilung C, Einlage 298787 (im Folgenden auch „Verkäufer“ genannt) regeln im Einklang mit den Bestimmungen des § 1751 Abs. 1 des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg., Bürgerliches Gesetzbuch, in der gültigen Fassung (im Folgenden nur „Bürgerliches Gesetzbuch“) die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die im Zusammenhang mit einem Kaufvertrag (im Folgenden nur „Kaufvertrag“) zwischen dem Verkäufer und einer anderen natürlichen Person (im Folgenden nur „Käufer“) über den E-Shop des Verkäufers entstehen. Der E-Shop wird vom Verkäufer auf der Webseite betrieben, die sich unter den Internetadressen https://www.kvetna1794.cz, https://www.kvetna1794.com und https://www.cervabohemia.com (alle zusammen im Folgenden nur „Webseite“) befindet, und zwar über die Schnittstelle der Webseite (im Folgenden nur „Webschnittstelle des Shops“). Der Verkäufer vertreibt Glaswaren unter den Marken Cerva Bohemia und KVETNA 1794.

1.2. Die Geschäftsbedingungen gelten nicht für den Fall, dass es sich bei der Person, die die Ware beim Verkäufer kaufen will, um eine juristische Person oder eine Person handelt, die bei der Bestellung der Ware im Rahmen ihrer unternehmerischen Tätigkeit oder im Rahmen einer selbständigen Berufsausübung handelt. Für die Beziehungen mit solchen Käufern von Waren gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unternehmer.

1.3. Von den AGB abweichende Regelungen können im Kaufvertrag vereinbart werden und haben Vorrang vor den Bestimmungen der AGB.

1.4. Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen und die vom Verkäufer garantierten Qualitätsparameter, die auch auf der Webseite zugänglich sind, sind ein untrennbarer Bestandteil des Kaufvertrags. Der Käufer nimmt zur Kenntnis und erkennt an, dass der Verkäufer die Ware in der Qualität und mit den Eigenschaften gemäß den garantierten Qualitätsparametern liefert. Der Kaufvertrag und die Geschäftsbedingungen sind in tschechischer und englischer Sprache abgefasst. Der Kaufvertrag kann nur in tschechischer, slowakischer oder englischer Sprache abgeschlossen werden, je nach der Wahl des Käufers.

1.5. Der Käufer ist verpflichtet, sich mit den Geschäftsbedingungen des Verkäufers und den vom Verkäufer garantierten Qualitätsparametern vertraut zu machen. Durch die Erteilung der Bestellung akzeptiert der Käufer diese Bedingungen einschließlich der durch den Verkäufer garantierten Qualitätsparameter und ist mit ihrem Inhalt einverstanden.

2. ABSCHLUSS DES KAUFVERTRAGS
2.1. Alle Präsentation der Ware, die in der Webschnittstelle des Shops platziert ist, hat einen informativen Charakter und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag über diese Ware abzuschließen. Die Bestimmung des § 1732 Abs. 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches findet keine Anwendung. Die vom Käufer abgeschlossene Bestellung ist ein Vorschlag zum Abschluss eines Kaufvertrages.

2.2. Die Webschnittstelle des Shops enthält Informationen über die Ware, einschließlich der Beschreibung ihrer Haupteigenschaften und der durch den Verkäufer garantierten Qualitätsparameter, einschließlich der Preise der einzelnen Waren. Der Kaufpreis der Ware ist inklusive der Mehrwertsteuer und aller anderen Steuern und Gebühren. Der Kaufpreis der Ware enthält jedoch nicht die Kosten, die mit der Lieferung der Ware verbunden sind (Porto, Versand, Verpackung). Der Kaufpreis der Ware bleibt so lange gültig, wie er in gleicher Höhe in der Weboberfläche des Shops angezeigt wird. Diese Bestimmung schränkt die Möglichkeit des Verkäufers nicht ein, einen Kaufvertrag zu individuell vereinbarten Bedingungen abzuschließen.

2.3. Die Webschnittstelle des Shops enthält auch Informationen über die mit der Verpackung und Lieferung der Ware verbundenen Kosten.

2.4. Um Waren zu bestellen, füllt der Käufer das Bestellformular in der Webschnittstelle des Shops aus. Das Bestellformular enthält insbesondere Informationen über:
a) die zu bestellende Ware (die zu bestellende Ware und die Anzahl der zu bestellenden Waren werden vom Käufer in den elektronischen Warenkorb der Webschnittstelle des Shops „eingefügt“),
b) die Art der Bezahlung des Kaufpreises der Ware,
c) die gewünschte Art der Lieferung der bestellten Ware und
d) die mit der Lieferung der Ware verbundenen Kosten
(nachfolgend zusammenfassend als „Bestellung“ bezeichnet).

Die korrekte Ausfüllung der Kontaktdaten des Käufers ist eine Bedingung für den Abschluss des Kaufvertrags. Insbesondere bei falscher Angabe der E-Mail-Adresse wird der Verkäufer die Annahme der Bestellung nicht bestätigen.

2.5. Vor dem Abschluss und der Bestätigung der Bestellung hat der Käufer die Möglichkeit, die von ihm in der Bestellung eingegebenen Daten zu überprüfen und zu ändern, einschließlich der Möglichkeit für den Käufer, Fehler in den in der Bestellung eingegebenen Daten zu erkennen und zu korrigieren. Der Käufer bestätigt die Bestellung und sendet sie an den Verkäufer durch Anklicken des entsprechenden Bestellbuttons. Die in der Bestellung gemachten Angaben werden vom Verkäufer als richtig, vollständig und endgültig betrachtet. Mit dem ordnungsgemäßen Ausfüllen, dem Ankreuzen des Einverständnisses mit den Bedingungen und dem Absenden der Bestellung bestätigt der Käufer u.a. sein Einverständnis mit diesen Bedingungen und erteilt die darin genannten Einwilligungen. Der Verkäufer wird dem Käufer den Eingang der Bestellung unverzüglich per E-Mail an die im Benutzerkonto oder in der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse des Käufers (im Folgenden: E-Mail-Adresse des Käufers“) bestätigen. Ist die bestellte Ware beim Verkäufer nicht vorrätig oder kann der angegebene Liefertermin nicht eingehalten werden, informiert der Verkäufer den Käufer darüber innerhalb von drei Werktagen über die elektronische Adresse des Käufers. Der Veräusserer haftet nicht für falsch ausgefüllte Angaben in der Bestellung durch den Käufer und für die damit verbundenen Folgen.

2.6. In Abhängigkeit von der Art der Bestellung (Warenmenge, Höhe des Kaufpreises, geschätzte Versandkosten) ist der Veräusserer immer berechtigt, den Käufer um eine zusätzliche Bestätigung der Bestellung zu bitten (zum Beispiel schriftlich, telefonisch oder per SMS).

2.7. Der Kaufvertrag wird zwischen dem Veräusserer und dem Käufer durch die Zustellung der Annahme der Bestellung (Akzeptanz) abgeschlossen, die dem Käufer durch den Veräusserer per E-Mail an die E-Mail-Adresse des Käufers zugestellt wird.

2.8. Der Käufer ist mit der Nutzung von Fernkommunikationsmitteln beim Abschluss des Kaufvertrags einverstanden. Die Kosten, die dem Käufer bei der Nutzung von Fernkommunikationsmitteln im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrags entstehen (Kosten der Internetverbindung, Telefonkosten), trägt der Käufer selbst.

3. PREIS DER WARE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
3.1. Gemäß dem Kaufvertrag können der Warenpreis und eventuelle mit der Warenlieferung verbundene Kosten vom Käufer an den Verkäufer auf folgende Weise bezahlt werden

– in bar in einer der Geschäftsstellen des Verkäufers, die auf der Internetseite des Verkäufers aufgeführt sind;
– in bar bei Lieferung an dem vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort;
– durch eine bargeldlose Überweisung auf das Bankkonto des Verkäufers:
a) IBAN: CZ4901000001234134620297 (nur in CZK)
b) IBAN: CZ3601000001234134720247 (nur für EUR)
– über eine bargeldlose Zahlungskarte.

3.2. Zusammen mit dem Kaufpreis ist der Käufer verpflichtet, dem Verkäufer auch die mit der Lieferung der Ware verbundenen Kosten in der vereinbarten Höhe zu bezahlen. Sofern nicht anders angegeben, werden unter dem Kaufpreis auch die mit der Lieferung der Ware verbundenen Kosten verstanden.

3.3. Der Verkäufer bittet den Käufer nicht um eine Anzahlung oder andere ähnliche Zahlungen. Dies gilt unbeschadet der Bestimmungen in Artikel 3.6 der Bedingungen über die Verpflichtung zur Vorauszahlung des Kaufpreises der Ware, sowie für den Fall, dass der Käufer als Zahlungsart für die Zahlung des Kaufpreises eine bargeldlose Überweisung auf das Bankkonto des Verkäufers oder über eine Zahlungskarte gewählt hat.

3.4. Bei Barzahlung oder Nachnahme ist der Kaufpreis bei Erhalt der Ware fällig. Bei bargeldloser Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von fünf Werktagen nach Abschluss des Kaufvertrages fällig.

3.5. Bei bargeldloser Zahlung ist der Käufer verpflichtet, den Kaufpreis der Ware zusammen mit dem variablen Zahlungszeichen zu zahlen. Im Falle der bargeldlosen Zahlung ist die Verpflichtung des Käufers zur Zahlung des Kaufpreises mit der Gutschrift des entsprechenden Betrages auf dem Bankkonto des Verkäufers erfüllt.

3.6. Der Verkäufer ist berechtigt, die Zahlung des vollen Kaufpreises vor der Auslieferung der Ware an den Käufer zu verlangen. Die Vorschrift des § 2119 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches findet keine Anwendung. Ebenso wird die Ware erst nach Gutschrift des Kaufpreises auf dem Konto des Verkäufers versandt, wenn der Käufer die Zahlungsart bargeldlose Überweisung auf das Bankkonto des Verkäufers oder per Zahlungskarte gewählt hat.

3.7. Etwaige Rabatte auf den Warenpreis, die der Verkäufer dem Käufer gewährt, sind nicht kumulierbar.

3.8. Der Veräusserer ist ein Steuerzahler der Mehrwertsteuer. Den Steuerbeleg – die Rechnung – stellt der Veräusserer dem Käufer nach der Bezahlung des Kaufpreises der Ware aus und sendet sie in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse des Käufers.
4. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG
4.1. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass es gemäß den Bestimmungen des § 1837 des Bürgerlichen Gesetzbuches nicht möglich ist, vom Kaufvertrag über die Lieferung der Ware, die nach dem Wunsch des Käufers oder für seine Person angepasst wurde, zurückzutreten.

4.2. Wenn die im Artikel 4.1. genannte Situation oder eine andere Situation, in der es nicht möglich ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten, nicht gegeben ist, hat der Käufer gemäß der Bestimmung des § 1829 Abs. 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches das Recht, innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach dem Erhalt der Ware vom Kaufvertrag zurückzutreten, wobei in dem Fall, dass der Gegenstand des Kaufvertrags aus mehreren Warenarten und der Lieferung mehrerer Teile besteht, diese Frist ab dem Datum des Erhalts der letzten Warenlieferung läuft. Der Rücktritt vom Kaufvertrag muss innerhalb der im vorigen Satz genannten Frist an den Verkäufer gesendet werden. Für die Ausübung des Rücktrittsrechts vom Kaufvertrag ist der Käufer verpflichtet, die Gesellschaft Cerva Bohemia s.r.o. über seinen Rücktritt vom Kaufvertrag in Form einer einseitigen Rechtshandlung zu informieren, und zwar entweder per Brief, der über den Postdienstleister an die Adresse Aviatická 1092/8, Ruzyně, 161 00 Prag 6, Tschechische Republik, gesendet wird, oder per E-Mail an die Adresse info@kvetna1794.cz. Der Käufer kann das beigefügte Muster-Widerrufsformular, das die Anlage 1 zu diesen Bedingungen bildet, verwenden, ist aber nicht dazu verpflichtet. Der Käufer ist immer verpflichtet, die Bestellnummer anzugeben.

4.3. Im Falle des Rücktritts vom Kaufvertrag gemäß Artikel 4.2 der Bedingungen wird der Kaufvertrag von Anfang an aufgehoben. Der Käufer ist in diesem Fall verpflichtet, alles, was er vom Verkäufer im Rahmen der Realisierung des Kaufvertrags erhalten hat, insbesondere die Ware in einwandfreiem Zustand, an den Verkäufer an die Adresse seiner Geschäftsräume Cerva Bohemia s.r.o., nám. Em. Zahna 329, Květná, 687 66 Strání, unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von vierzehn (14) Tagen ab dem Zeitpunkt des Rücktritts vom Kaufvertrag, mit der Maßgabe, dass die Frist gewahrt ist, wenn der Käufer die Ware vor Ablauf von 14 Tagen an den Verkäufer zurücksendet. Tritt der Käufer vom Kaufvertrag zurück, trägt er alle Kosten, die mit der Rücksendung der Ware an den Verkäufer verbunden sind, auch wenn die Ware wegen ihrer Beschaffenheit nicht auf dem üblichen Postweg zurückgesendet werden kann. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware zum Zweck der Rücksendung ordnungsgemäß zu verpacken, damit sie beim Rücktransport zum Verkäufer nicht beschädigt wird.

4.4. Die Bestimmung über die Möglichkeit des Rücktritts vom Kaufvertrag gemäß Art. 5.2. der Bedingungen kann jedoch nicht als Möglichkeit der unentgeltlichen Ausleihe der Ware verstanden werden. Im Falle der Ausübung dieses Rücktrittsrechts vom Kaufvertrag muss der Käufer dem Verkäufer alles herausgeben, was er aufgrund des Kaufvertrags erworben hat. Ist dies nicht mehr möglich (z.B. weil die Ware zwischenzeitlich zerstört oder verbraucht wurde), hat der Käufer das, was nicht herausgegeben werden kann, in bar zu erstatten. Ist die zurückgegebene Ware nur teilweise beschädigt, kann der Verkäufer gegenüber dem Käufer Schadensersatz geltend machen. Darüber hinaus kann der Wenn die zurückgegebene Ware nur teilweise beschädigt ist, z.B. im Falle eines Warensatzes, der standardmäßig mehrere Stücke enthält, kann der Verkäufer das Recht auf Schadenersatz gegenüber dem Käufer geltend machen. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass aufgrund der Beschaffenheit der Ware (zerbrechliche Glaswaren) auch eine Teilbeschädigung, z.B. an einem Stück eines mehrere Stücke enthaltenden Warensatzes, in der Regel einen Schaden in Höhe des Kaufpreises der gesamten Sache – des Satzes, der Gegenstand des Kaufvertrages war – darstellt. Der Käufer haftet für die Wertminderung der Ware, die dadurch entstanden ist, dass er mit der Ware anders umgegangen ist, als es im Hinblick auf die Natur und die Eigenschaften der Ware erforderlich war, um sich mit der Natur und den Eigenschaften der Ware, einschließlich ihrer Funktionalität, vertraut zu machen.
4.5. Im Falle eines Rücktritts vom Vertrag durch den Käufer gemäß Artikel 4.2. der Bedingungen hat der Verkäufer alle Zahlungen, die er vom Käufer erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Käufer eine andere Art der Lieferung als die vom Verkäufer angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat, innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach Rücksendung der Ware durch den Käufer oder nach dem Nachweis, dass der Käufer die Ware zurückgesandt hat, zurückzuzahlen, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion (Zahlung des Kaufpreises) eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Käufer wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. Wenn der Käufer in der Widerrufserklärung seine Bankverbindung angibt, wird der Verkäufer das Geld auf das vom Käufer in der Widerrufserklärung angegebene Bankkonto zurückzahlen.
4.6. Der Verkäufer ist berechtigt, gegen den Anspruch des Käufers auf Rückerstattung des Kaufpreises einseitig mit einem Anspruch auf Zahlung von Schadensersatz für die Beschädigung der Ware oder mit einem anderen Anspruch gegen den Käufer aufzurechnen, es sei denn, die Aufrechnung ist gesetzlich ausgeschlossen.
4.7. Bis zum Zeitpunkt der Warenabnahme durch den Käufer ist der Verkäufer berechtigt, jederzeit aus schwerwiegenden betrieblichen Gründen (z.B. plötzlicher Kapazitätsmangel der bestellten Ware, usw.) vom Kaufvertrag zurückzutreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Käufer per E-Mail informieren und den Kaufpreis unverzüglich bargeldlos auf das vom Käufer angegebene Konto zurückzahlen.
4.8. Falls dem Käufer zusammen mit der Ware ein Geschenk gewährt wird, wird der Geschenkvertrag zwischen dem Veräusserer und dem Käufer mit der Bedingung abgeschlossen, dass im Falle des Rücktritts des Käufers vom Kaufvertrag gemäß Art. 4.2 der Bedingungen der Geschenkvertrag in Bezug auf dieses Geschenk erlischt und der Käufer ist verpflichtet, das Geschenk im ursprünglichen Zustand zusammen mit der Ware an den Veräusserer zurückzugeben.

5. TRANSPORT UND LIEFERUNG VON WAREN
5.1. Wird die Transportart auf besonderen Wunsch des Käufers vereinbart, so trägt der Käufer die Gefahr und die mit dieser Transportart verbundenen Mehrkosten.

5.2. Wenn der Veräusserer verpflichtet ist, die Ware an den vom Käufer in der Bestellung angegebenen Ort zu liefern, ist der Käufer laut dem Kaufvertrag verpflichtet, die Ware bei der Lieferung zu übernehmen.

5.3. Wenn es aus Gründen seitens des Käufers notwendig ist, die Ware wiederholt oder auf eine andere Art und Weise zu liefern, als früher in der Bestellung angegeben wurde, ist der Käufer verpflichtet, die mit der wiederholten Warenlieferung verbundenen Kosten oder die mit einer anderen Art der Lieferung verbundenen Kosten zu bezahlen.

5.4. Der Käufer ist verpflichtet, bei der Übernahme der Ware vom Frachtführer die Unversehrtheit der Verpackung der Ware zu prüfen und im Falle von Mängeln den Frachtführer sofort zu benachrichtigen. Im Falle einer Verletzung der Verpackung, die auf ein unbefugtes Eindringen in die Sendung hinweist, ist der Käufer nicht verpflichtet, die Sendung vom Frachtführer zu übernehmen.

6. RECHTE BEI MANGELHAFTER LEISTUNG
6.1. Die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien in Bezug auf die Rechte auf mangelhafte Erfüllung richten sich nach den entsprechenden allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften, insbesondere nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch und dem Gesetz Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz (weiter nur Gesetz über den Verbraucherschutz).
6.2. Weitere Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die mit der Haftung des Verkäufers für Mängel zusammenhängen, sind in der Reklamationsordnung des Verkäufers geregelt, die einen untrennbaren Bestandteil dieser Bedingungen bildet und auch auf der Webschnittstelle des Shops veröffentlicht ist.
7. SONSTIGE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTEIEN
7.1. Der Käufer erwirbt das Eigentum an der Ware im Moment des Erhalts der Ware.

7.2. Der Verkäufer ist gegenüber dem Käufer an keine Verhaltensregeln im Sinne der Bestimmungen des § 1826 Abs. 1 Buchst. e) des Bürgerlichen Gesetzbuches gebunden.

7.3. Die gütliche Erledigung von Reklamationen der Verbraucher wird vom Verkäufer durch die E-Mail-Adresse des Verkäufers: info@kvetna1794.cz gewährleistet. Die Informationen über die Erledigung der Reklamationen schickt der Verkäufer dem Käufer an die E-Mail Adresse des Käufers.

7.4. Der Veräusserer ist berechtigt, die Ware auf Grund der Handelslizenz zu verkaufen. Die Gewerbeberechtigung wird im Rahmen der Zuständigkeit des zuständigen Gewerbeamtes durchgeführt. Die Aufsicht über den Bereich des Schutzes personenbezogener Daten wird durch das Amt für den Schutz personenbezogener Daten ausgeübt. Das tschechische Gewerbeaufsichtsamt übt im definierten Bereich u.a. die Aufsicht über die Einhaltung des Gesetzes Nr. 634/1992 Slg. über den Verbraucherschutz in der geltenden Fassung aus.

8. SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN
8.1. Die Datenschutzpolitik des Käufers, der eine natürliche Person ist, finden Sie hier: Link GRUNDSÄTZE DES SCHUTZES PERSÖNLICHER UND ANDERER VERARBEITETER DATEN. Dieses Dokument regelt auch die Bedingungen für die Zusendung von kommerziellen Mitteilungen und die Verarbeitung von Cookies.
9. LIEFERUNG
9.1. Der Verkäufer kann schriftliche Mitteilungen an den Käufer im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag an die elektronische Adresse des Käufers und/oder an die mitgeteilte Postadresse senden.

10. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
10.1. Die Beziehungen, die nicht durch die Bedingungen geregelt sind, werden durch das Bürgerliche Gesetzbuch und das Gesetz über den Verbraucherschutz geregelt.
10.2. Wenn die Beziehung aufgrund eines Kaufvertrags ein internationales (ausländisches) Element enthält, vereinbaren die Vertragsparteien, dass sich die Beziehung nach tschechischem Recht richtet. Handelt es sich bei dem Käufer um einen Verbraucher und gewähren ihm die Bestimmungen des Rechts seines gewöhnlichen Aufenthaltsortes, von denen er gesetzlich nicht abweichen kann, ein höheres Schutzniveau als die tschechische Rechtsordnung, wird ihm dieses höhere Schutzniveau im Rechtsverkehr gewährt.

10.3. Sollte eine Bestimmung der Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam sein oder werden, so tritt an die Stelle der ungültigen Bestimmungen eine Bestimmung, deren Sinn der ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

10.4. Der Kaufvertrag, einschließlich der Bedingungen, wird vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist nicht öffentlich zugänglich. Der Verkäufer sendet dem Käufer den Inhalt der grundlegenden Bestimmungen des Kaufvertrags per E-Mail zusammen mit der Annahme/Bestätigung der Bestellung.

10.5. Kontaktangaben des Verkäufers:

10.5.1. Adresse für die Lieferung: Cerva Bohemia s.r.o., Aviatická 1092/8, Ruzyně, 161 00 Praha 6, Česká republika
10.5.2. E-Mail: info@kvetna1794.cz
10.6. Jeder Verbraucher hat das Recht auf eine alternative Streitbeilegung von Verbraucherstreitigkeiten (weiter nur Verbraucherstreitigkeiten) aus einem Kaufvertrag oder einem Dienstleistungsvertrag – ADR (alternative Streitbeilegung). Falls zwischen dem Verkäufer und dem Käufer-Verbraucher eine Verbraucherstreitigkeit entsteht und diese nicht einvernehmlich gelöst werden kann, kann der Käufer-Verbraucher einen Vorschlag zur außergerichtlichen Beilegung dieser Streitigkeit bei der für die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten bestimmten Stelle einreichen, das ist:
Česká obchodní inspekce/ Tschechisches Gewerbeaufsichtsamt
Ústřední inspektorát – oddělení ADR / Zentralinspektorat – ADR-Abteilung
Štěpánská 15
120 00 Prag 2
E-Mail: adr@coi.cz
Website: http://www.adr.coi.cz
Verbraucher können auch die von der Europäischen Kommission eingerichtete Online-Streitbeilegungsplattform unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ nutzen.

10.7. Diese Bedingungen treten am Tag nach ihrer Veröffentlichung auf den Internetseiten des Verkäufers in Kraft und gelten in der entsprechenden Fassung für alle Bestellungen, die ab dem Tag nach ihrer Veröffentlichung aufgegeben werden. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Bedingungen zu ändern oder zu ergänzen. Die neue Fassung der Bedingungen wird auf der Website veröffentlicht. Bis einschließlich des Datums ihrer Veröffentlichung bleiben die bisherigen Bedingungen in Kraft.
Anhang Nr. 1:

RÜCKTRITT VOM VERTRAG – MUSTERFORMULAR
(Der Käufer kann dieses Formular ausfüllen und an den Verkäufer senden, falls er vom Kaufvertrag im Sinne des Art. 4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zurücktreten will)
———————————————————————————————
Mitteilung über den Rücktritt vom Kaufvertrag
Adressat (Verkäufer): Cerva Bohemia s.r.o., Aviatická 1092/8, Ruzyně, 161 00 Prag 6, Tschechische Republik, E-Mail: [●]
Hiermit teile ich mit, dass ich vom Kaufvertrag, Bestellnummer [●], den ich gekauft habe, zurücktrete (Beschreibung der gekauften Ware gemäß der bestätigten Bestellung, einschließlich der Stückzahl).
Datum der Bestellung: [●]
Datum der Lieferung: [●]
Vor- und Nachname des Käufers: [●]
Postanschrift des Käufers: [●]
Unterschrift des Käufers (nur wenn dieses Formular in Papierform gesendet wird):
Datum des Widerrufs: [●]